News aus der Kanzlei

Schneller als der Blitz!
Hier finden Sie wichtige Infos zu Steuern, Recht & Wirtschaft.

News aus der Kanzlei

Arbeitsmarkt EU

ARBEITSMARKT EU

Seit 1. Mai 2011 gibt es mit 8 EU-Beitrittsländern die sog. „Arbeitnehmerfreizügigkeit“ und „Dienstleistungsfreiheit“. D.h., Unternehmer aus diesen EU-Ländern können in Österreich unmittelbar ihr Gewerbe ausüben oder als Subunternehmer mit eigenen Arbeitskräften tätig werden oder ein EU-Unternehmen überlässt einem inländischen Beschäftigerbetrieb Arbeitskräfte oder aber Arbeitnehmer aus diesen EU-Ländern werden im Rahmen eines Dienstverhältnisses von österreichischen Unternehmen beschäftigt, - und dies alles ohne Aufenthalts- und Beschäftigungsbewilligung. Dass derzeit die Konkurrenzängste (Niedriglohnländer) groß sind, liegt auf der Hand, jedoch sollten längerfristig die Chancen der österreichischen Unternehmer überwiegen. Problem für unsere Unternehmen: Das „Hereinarbeiten“ aus der EU erfolgt nach österreichischem Recht, d.h., kollektivvertragliche Arbeitszeiten, Entlohnung, Urlaub, d.h., umfangreiche Unterlagen (Arbeitszeitaufzeichnungen, Arbeitsverträge, Arbeitsmarktdokumente u.a.m.) sind aufzubewahren und jederzeit der Finanzpolizei (vormals KIAB) vorzulegen, andernfalls drohen Strafen zwischen ? 1.000 und ? 50.000. GUTER RAT: Organisatorische Vorkehrungen treffen ist günstiger als die Strafen.

 
 
Zurück

WOLF & PARTNER Steuerberatung GmbH, LG für ZRS Graz, FN 528644 v
8181 St. Rupecht, Gartengasse 387, 1 Tel 03112/5515 - 0, Fax-DW 22 office@wolf-partner.at

Steuerberatung Bad Blumau GmbH, 8283 Bad Blumau, Bad Blumau 72, Tel 03383/30040-0, Fax-DW 14, kanzlei@wolf-partner.at