News aus der Kanzlei

Schneller als der Blitz!
Hier finden Sie wichtige Infos zu Steuern, Recht & Wirtschaft.

News aus der Kanzlei

Freibetrag für investierte Gewinne

Unter bestimmten Bedingungen und für bestimmte begünstigte Investitionen steht auch Einnahmen-Ausgaben-Rechnern ab 2007 die Steuerbegünstigung für nicht entnommene Gewinne zu.

Details…

Verschärfte Aufzeichnungspflicht für Bareingänge und Barausgänge ab 01.01.2007

Durch die Änderung des § 131 Abs. 1 Z.2 der Bundesabgabenordnung sind Unternehmer ab 1. Jänner 2007 verpflichtet, sämtliche Bareingänge und Barausgänge einzeln aufzuzeichnen.

Details…

Kleinunternehmer aufgepasst!

Die Anhebung der umsatzsteuerlichen Kleinunternehmergrenze von ? 22.000,00 (bis 2006) auf ? 30.000,00 (ab 2007) bringt für den Einen oder Anderen Handlungsbedarf ...

Details…

Das neue Unternehmensgesetzbuch (UGB)

Der Gesetzgeber hat das Handelsgesetzbuch (HGB) umfassend novelliert und das Unternehmensgesetzbuch (UGB) daraus gemacht.

Für viele Unternehmer erwachsen daraus gravierende Änderungen. Über das, was sich bei Ihnen ändert, sollten Sie sich mit uns unterhalten.

Die wichtigsten Neuerungen in Stichworten

Details…

TKG-Checkliste für Newsletter-Werbung

Mit 1. März 2006 ist das neue Telekommunikationsgesetz (TKG) in Kraft getreten. Dieses betrifft auch die sog. Newsletter-Werbung.

Die WKO hat dafür eine nützliche Checkliste ausgearbeitet.

Details…

Förderung von Forschung und Entwicklung

Unter „Forschung und Entwicklung“ (F&E) versteht man nicht nur riesige Forschungsabteilungen und hochtechnisierte Labors. Die F&E im steuerlichen Sinn findet häufig bereits bei Kleinunternehmen mit wenigen Mitarbeitern statt. Vielleicht sind auch Sie „Forscher“ aus steuerlicher Sicht und können daher den Forschungsfreibetrag oder die Forschungsprämie geltend machen, und damit Steuern sparen.

Details…

Wie komme ich zu meiner Digitalen Signatur?

Der Eine oder Andere von Ihnen hat sich sicherlich schon einmal gefragt,
- wie komme ich zu meiner Digitalen Signatur?
- was muss ich dazu tun?
- was bringt sie mir?
- was kostet sie mich?

Details…

Entlastung für Einnahmen-Ausgabenrechner

Durch das KMU-Förderungsgesetz 2006 werden ab 2007 rund 300.000 Wirtschaftstreibende um rund 200 Millionen Euro entlastet. In der Mehrzahl werden dies kleine und mittlere Unternehmen sein, die Einnahmen-Ausgabenrechner. Darunter fallen auch viele freiberuflich Tätige. Hier die wichtigsten Maßnahmen.

Details…

Keine Chance auf Rückzahlung der Getränkesteuer

Der nächste und wohl auch letzte Akt in der unendlichen Geschichte der Getränkesteuer: Die Rückzahlung wurde jetzt vom VwGH abgewiesen.

Details…

IMPRESSUM für Ihr e-mail-Newsletter

Wenn Sie regelmäßig - zumindest viermals jährlich Ihre Kunden mittels e-mail-Newsletter über die TOP-News Ihres Unternehmens informieren, vergessen Sie nicht auf das Impressum und die Offenlegungsverpflichtung.

Details…

Neuregelung für ESt- und KÖSt-Vorauszahlungen ab 1.1.2006

Mit Erlaß des BMF vom 3.1.2006 hat dieses eine Neuregelung bezüglich der Buchung der ESt- und KÖSt-VZ verfügt. Die geänderte Buchung der ESt- und KÖST-Vierteljahres-
vorauszahlungen tritt mit dem 1. Quartal 2006 (Fälligkeit 15.02.2006) in Kraft.

Details…

Neue Urheberrechtsabgabe für PC's & Drucker

Seit 1.1.2006 ist beim Erstverkauf von PC's und Druckern von den Händlern eine sog. GERÄTEVERGÜTUNG zu verrechnen und von den Betreibern derartiger Geräte eine sog. BETREIBERVERGÜTUNG an die LITERAR-MECHANA abzuführen.

Details…

Einkünfte aus Dienstleistungsschecks

Sofern Sie zu dem Personenkreis gehören, der von Zeit zu Zeit in Privathaushalten aushilft, also haushaltstypische Dienstleistungen (Aufräumarbeiten, Gartenpflege u.a.m.) anbietet, trifft das Dienstleistungsscheckgesetz für Sie ab 1.1.2006 eindeutige Regelungen. Aber wie schaut das mit der Steuer aus?

Details…

Checkliste Steuersparen 2005

Das österreichische Steuerrecht basiert auf dem "Antragsprinzip". - Daher heißt es rechtzeitig schauen, dass man sich sichert, was einem zusteht; - am 32. Dezember ist es zu spät!

Details…

Neuer (Auslands-) "Künstler-Sportler-Erlass"

Das Finanzministerium hat in einem sog. "Künstler-Sportler-Erlass" die neuen Regeln für die Besteuerung von ausländischen Künstlern und Sportlern bei Veranstaltungen in Österreich kundgetan. Wenn Sie nicht auf der "Abzugsteuer" sitzen bleiben wollen, sollten Sie ein Auge darauf haben.

Details…

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8

 
 
Zurück

WOLF & PARTNER Steuerberatung GmbH, LG für ZRS Graz, FN 528644 v
8181 St. Rupecht, Gartengasse 387, 1 Tel 03112/5515 - 0, Fax-DW 22 office@wolf-partner.at

Steuerberatung Bad Blumau GmbH, 8283 Bad Blumau, Bad Blumau 72, Tel 03383/30040-0, Fax-DW 14, kanzlei@wolf-partner.at